Willkommen auf der Homepage des Clara-Schumann- Gymnasiums in Bonn!

News

Schipanski I

Die hochrangige Wissenschaftlerin und Politikerin, Prof. Dr. Dagmar Schipanski, war zu Gast am Clara als DDR-Zeitzeugin. 27 Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es noch immer viele Fragen, vor allem von Schülern, für die die DDR schon lange vergangene Geschichte ist. Frau Schipanski erzählte, wie die DDR für sie war, wie sie ihren Alltag und ihre Uni-Karriere prägte. So konnte sie z.B. erst Professorin werden, als die DDR nicht mehr existierte. Für sie kam es nie in Frage, in die SED, die herrschende Partei, einzutreten, was eine Voraussetzung gewesen wäre, um "ganz nach oben" zu kommen. Frau Schipanski räumte gründlich mit jeglichen "Mythen" auf, dem "Früher hatten wir es besser". "Wir wissen die Freiheit manchmal nicht genug zu schätzen". Die Veranstalter in der Schule und die Konrad-Adenauer-Stiftung, die diese Veranstaltung ermöglichte, freuten sich über die volle Aula und die vielen Fragen von den Schülern.

Kuchenverkauf 09 2017

Vor kurzem haben Schüler der Stufe 9 in Religion bei Frau Steinmann Erdbebenopfern in Mexiko geholfen: Die Schüler haben selbst gebackenen Kuchen verkauft und dabei 180 EUR eingenommen, die gespendet werden.

Juniorwahl 

.. zumindest am Clara-Schumann Gymnasium Bonn. Bei der "Juniorwahl zur Bundestagswahl 2017", einer Wahlsimulation unter der Schirmherrschaft des Präsidiums des Deutschen Bundestags, konnten wir, die Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 bis Q2, unsere Stimmen für die Wahlkreiskandidaten und die Parteien der Bundestagswahl abgeben. Im Vorfeld der Wahl haben wir uns im Rahmen des Politik- und Sowiunterrichts mit dem Wahlsystem und den zur Wahl stehenden Parteien befasst. Desweiteren hat die Jahrgangsstufe EF Stellwände mit Informationen zu den Parteien und zur Juniorwahl angefertigt und ausgestellt, um die anderen Jahrgangsstufen zu informieren. In der Woche vor dem tatsächlichen Wahltermin konnten wir dann in einer von acht Wahlkabinen mit Hilfe von Laptops online unsere Erst- und Zweitstimme abgeben und so schon vor dem Erreichen des Wahlalters eigene Erfahrungen mit dem demokratischen Wahlprozess sammeln. Mitschüler, die sich für diese Zeit bereit erklärt haben als Wahlhelfer zu fungieren, haben in jeder Klasse sichergestellt, dass bei der Wahl auch alles mit rechten Dingen zuging.

KelberSuS

Fünf Schüler aus dem Grundkurs Q1 Sozialwissenschaften aus dem Kurs von Herrn Leyhe nahmen teil an einer Diskussion mit den Bonner Bundestagskandidaten und stellten ihnen Fragen z.B. zum Bereich Bildung. Neben der Juniorwahl war dies die „richtige Einstimmung“ auf die Bundestagswahl am 24. September.

LambsdorffSuS

Vom 02. - 08.  09.  2017 verbrachten wir unsere Studienreise in Polen.

Nach einer anstrengenden 15-stündigen Busfahrt erreichten wir die traumschöne Stadt Krakau an der Weichsel und erlagen bald ihrem Charme. Eine ausführliche Stadtführung brachte uns nicht nur die eindrucksvolle Architektur näher, sondern auch die wechselvolle Geschichte, an der auch die Deutschen, wenn auch nicht ruhmreich, maßgeblich beteiligt waren. Dieser Teil der polnischen Historie wurde durch die bedrückende Besichtigung des ehemaligen Vernichtungslagers Auschwitz/Birkenau und den Besuch des Schindlermuseums vertieft.

3

Anschließend ging es in den Ski- und Outdoorort Zakopane in der hohen Tatra, wo wir zwei unvergessliche Tage inmitten spektakulärer Bergkulisse verbrachten. Nach einer 6-stündigen Wanderung zum Morskie Oko, einem atemberaubenden Gletschersee, beschlossen wir den Tag in einem Spaßbad ausklingen zu lassen, um dann erfrischt die Heimfahrt anzutreten.

Unbenannt

Gegen 13 Uhr erreichten wir Bonn, müde aber um mannigfaltige Erfahrungen reicher.

Nicht zuletzt durch das vorbildliche Verhalten der Schülerinnen und Schüler, hatten auch die begleitenden Lehrkräfte eine tolle Woche mit viel Spaß!