Willkommen auf der Homepage des Clara-Schumann- Gymnasiums in Bonn!

News

Auch im letzten Schuljahr haben einige Schülerinnen und Schüler unserer 8. und 9. Klassen die französische DELF Prüfung abgelegt. Nachdem sie ihre Französischkenntnisse in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprechen sehr erfolgreich unter Beweis gestellt haben, halten sie nun stolz ihre offiziellen DELF-Diplome in den Händen. 

IMG 2164 1

Wer auch Lust hat, seine Französischkenntnisse in einer solchen Prüfung zu testen und Schülerin /Schüler der 8. Klasse, 9. Klasse oder EF ist, der ist herzlich zur DELF-AG bei Herrn Brauweiler jeden Mittwoch in der 7. Stunde in A217 eingeladen!

Die SV lädt herzlich zum großen Sommerfest am Freitag, den 2.9. ein!

 Sommerfest

Emobility – deutsch-chinesisches Klimaprojekt am Clara
 
Das Clara-Schumann-Gymnasium geht außergewöhnliche Wege, die im Rahmen des Projektkurses der Jahrgangsstufe Q1 bereits seit zwei Jahren nach Hangzhou in die Provinz Zehijang in China führen. Nun ist in dieser Woche die chinesische Delegation der ENTEL Foreign Language School, der chinesischen Partnerschule, zum Gegenbesuch in Bonn. Im Rahmen des Kurses unter der Leitung von Insea Baum konnten Schülerinnen und Schüler im Verlauf dieses Schuljahrs ein deutsch-chinesisches Projekt zum Thema Elektro-Mobilität in ihren Stundenplan wählen. Letzten Monat wurde das interkulturelle Projekt vom Mercatorschulpartnerschaftsfond in Zusammenarbeit mit dem PAD und der Stiftung Mercator zum Projekt des Monats auserkoren.
Als besondere Programmpunkte neben der Stadterkundungen in Bonn und Köln im Hinblick auf den thematischen Kontext der Elektromobilität warten auf die chinesischen Gäste u.a. ein Besuch des Forschungszentrums Jülich, der RWTH Aachen zum Projekt der StreetScooter AG in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post sowie ein Segelflug am Flughafen Hangelar.
Im Mai besuchten die deutschen Schülerinnen und Schüler die ENTEL zur gemeinsamen Projektarbeit vor Ort sowie einer Rundreise durch die Metropolen Shanghai, Xian und Peking. Der Austausch ermöglichte den Jugendlichen beider Länder einen prägenden Einblick in das jeweilige Schulsystem, in internationale Projektarbeit sowie in die Kultur des Landes.

IMG 8624

Die „Freestyle-Physics“-AG trat in der vergangenen Woche zum ersten Mal an der Universität Duisburg-Essen an, um Ihre selbst gebauten Maschinen im Wettbewerb gegen Schüler aus ganz NRW zu erproben.

Physik

Im Kuppelsaal der Buchhhandlung Thalia besuchten wir, die Klassse 9 d, das von Matthias Jochmann inszenierte Theaterstück "Das Tagebuch der Anne Frank" des Jungen Theater Bonn und erlebten so die Zeit des Nationalsozialismus aus Annes Perspektive.

Anne Frank war ein jüdisches Mädchen, das am 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main geboren wurde. Ab 1942 versteckte sie sich mit ihrer Familie und anderen Juden in einem Hinterhaus in Amsterdam vor der Gestapo. In dieser Zeit führte sie ein Tagebuch, das ihre Gedanken und Eindrücke festhält und später von ihrem Vater Otto Frank, der die nationalsozialistische Schreckensherrschaft überlebte, veröffentlicht wurde.

Das Einmannstück hat uns sehr beeindruckt, weil die Schauspielerin - trotz weniger Requisiten - die Emotionen überzeugend dargestellt hat. Die im Hintergrund eingeblendeten Originalaufnahmen trugen dazu bei, dass das Stück noch wirkungsvoller wurde.

Die lauten Explosionen haben das Gefühl der Angst der Menschen damals unterstrichen und dem Publikum ein Gänsehautgefühl gegeben,

Wir können dieses sehr emotionale Theaterstück zu Anne Frank weiterempfehlen.