Willkommen auf der Homepage des Clara-Schumann- Gymnasiums in Bonn!

sponsorenlauf

Der Muskelschmerz ist schon längst versiegt – nun konnten nach langem Sammeln der Erlöse die Sponsorengelder des diesjährigen Sponsorenlaufes des Clara-Schumann-Gymnasiums an die Empfänger der schulischen und sozialen Projekte übergeben werden.

Am 16. Mai wurden am Clara-Schumann-Gymnasium die Turnschuhe geschnürt. Alle Schülerinnen und Schüler des Clara trafen sich in den Bonner Rheinauen für den im dreijährigen Rhythmus stattfindenden Sponsorenlauf. Zwei Runden von jeweils etwa 1km waren markiert und bereit, umrundet zu werden. Bei bestem Laufwetter zeigten die Schülerinnen und Schüler einen großartigen Einsatz, möglichst viel Geld zu erlaufen.

Im Vorfeld war festgelegt worden, dass ein schulisches Projekt, in diesem Fall das Schullandheim des Clara in Kronenburg, und zwei soziale Projekte, ein regionales und ein überregionales, bedacht werden sollten. Von Eltern, Schülern und Lehrern konnten Verwendungsvorschläge eingereicht werden, von denen mehrheitlich zwei Vorschläge ausgesucht wurden. Die Entscheidung fiel hier auf ein Schulprojekt des Verein Hilfe für Guinea e.V. (http://www.hilfe-fuer-guinea.de/) und den Kölner Kreidekreis e.V. (http://www.koelnerkreidekreis.de/index.htm). Die Sponsoren durften im weiteren Verlauf festlegen, welchen Betrag sie pro gelaufenen Runde spenden wollten und an wen dieser Betrag fließen sollte.

Der Verein Hilfe Hilfe für Guinea e.V. mit Sitz in Köln hat es sich zur Aufgabe gemacht, benachteiligten Kindern im Rahmen eines Schulprojekts einen Schulbesuch zu ermöglichen und so ihre Lebenschancen zu verbessern. Darüber hinaus trägt eine mobile Arztpraxis, die vor allem im Bereich der Gesundheitsprävention tätig ist, dazu bei, die gesundheitliche Situation zu verbessern. Von den Spendengeldern des Sponsorenlaufs wird der Verein drei zusammenhängende Grundstücke in Guinea kaufen, auf denen der Neubau der Primarschule entstehen wird.

Der Kölner Kreidekreis e.V. unterstützen von Niederkassel aus Heimkinder in der Region Köln-Bonn-Rhein-Sieg, die keinen Kontakt zu ihrer Herkunftsfamilie mehr haben. Bei ihrem Patenschaftsprojekt stellen sie diesen Kindern, die in Heimen leben und keinen Besuch von Verwandten oder Freunden bekommen, Patinnen und Paten zur Seite, die sie auf ihrem Lebensweg begleiten. Mit der Geldspende des Sponsorenlaufs wird der Verein ein „Kinderkonto“ einrichten, d.h. den betreuten Kindern eine Möglichkeit geben, unkompliziert Geld für einen besonderen Wunsch zu beantragen.

Auch dieses Jahr war der Sponsorenlauf ein voller Erfolg. Am Ende kam der stolze Betrag von 30.731,26 Euro zusammen. Aufgrund der gewünschten Priorisierung der Sponsoren kamen 18438,76 (60%) dem Schullandheim Kronenburg zugute. Über jeweils 6146,25 durften sich die Organisationen Hilfe für Guinea e.V. (20%) und Kölner Kreidekreis e.V. (20%) freuen. Die von allen Schülerinnen und Schülern zusammen gelaufene Strecke betrug 7222 km, genau die Entfernung Bonn – Guinea! Wenn das mal kein Zeichen ist!