News

Im Rahmen der gestalterischen Aufgabe mit dem Titel „I am not a book!“ kreierte der Q1-Kunstkurs von Frau Lutz abstrakte Skulpturen aus Büchern.
Zuvor setzte sich der Kurs intensiv mit der Vielfalt der gestalterischen Mittel und Ausdrucksmöglichkeiten von Plastiken auseinander.
Ausgehend von inspirierenden, zeitgenössischen Künstlern wie Guy Laramée, Brian Dettmer und Su Blackwell und der Erprobung des Materials konzipierten die Schüler_innen originelle Buchskulpturen. Dabei war es ihnen freigestellt, ob sie ihre Gestaltung auf den Buchtitel, -inhalt oder allgemein auf das Material oder Medium Buch beziehen. 
Nach der Fertigstellung gab es für uns keinen besseren Ausstellungsort als den im Oktober eröffneten Buchladen The Art of Books direkt gegenüber dem Clara am Bonner Talweg.
Ein großes Dankeschön an die Inhaberin Doris Graß, die dies ermöglicht und liebevoll für jedes Schülerwerk einen passenden Platz gefunden hat!
Seit dieser Woche kann man nun einige der Buchskulpturen in dem kleinen und gemütlichen Laden bestaunen. Neben der Kunstwerke laden ein gut ausgewähltes Sortiment, selbstgebackener Kuchen und Kaffee zum Verweilen und Schmökern ein - kommt vorbei! 

https://theartofbooks.de/dank-schuelerinnen-und-schueler-des-clara-schumann-gymnasium-steckt-jetzt-noch-mehr-art-in-the-art-of-books/

Kunst der Bücher

 

Guadeloupe

dessen konnten sich im Rahmen eines Erasmus-Projekts 16 Schülerinnen und Schüler der Q1 auf ihrer Reise ins französische Überseedepartement Guadeloupe überzeugen. Das Projekt „Plastikinseln“ läuft über zwei Jahre, ist als fächerübergreifendes Projekt in den Fächern Kunst, Französisch und Geografie angesiedelt und wird über Erasmus-Plus finanziert.

In diesem ersten Projektbaustein ging es neben dem Zusammentreffen mit den Schülerinnen und Schülern des französischen Lycées Raoul-Georges Nicolo natürlich um die kulturellen und gesellschaftlichen Besonderheiten der Karibikinsel.

Clara Slam

Der schulinterne Dichterwettstreit geht in die 3. Runde!
Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis Q2 sind herzlich eingeladen, am Poetry Slam teilzunehmen.
Zu folgenden Themen könnt ihr eigene Texte - egal ob Lyrik oder Prosa - verfassen und Ende März auf der Bühne performen:


Neues Jahr, neue Vorsätze?!
Wohin geht die Reise?
Was ich schon immer mal sagen wollte…


Das Publikum kürt am Ende die Sieger.

Das 1. Vortreffen findet am 07.02 in der 7.Stunde im Ilse-Fröhlich-Raum (A019) statt!

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Weitere Infos.

GeschichteRoth

Joseph Roth war einer der Bonner Widerständler zur Zeit des Nationalsozialismus. Er war Lehrer in Godesberg und politisch aktiv in der Zentrumspartei. Trotz aller Gefahren und Maßnahmen gegen ihn blieb er stark und protestierte gegen die Nationalsozialisten, was ihn im Januar 1945 schließlich das Leben kostete. Dafür wurde er im Jahr 2000 von der katholischen Kirche zum Märtyrer erklärt.

Sein Enkel, Josef Roth, hat die Geschichte seines Großvaters aufgearbeitet und uns, dem Geschichte LK Q2 von Frau von Thadden präsentiert. Anhand von Fotos und Briefen konnten wir einen sehr persönlichen Einblick in dessen Leben bekommen. Was heißt es eigentlich, Widerständler zu sein? Welchen Einfluss hat Widerstand auf das Familienleben? Wie kann man in ständiger Gefahr leben? Welche Ängste begleiten einen dabei?

All diese Fragen wurden uns beantwortet.

Stadtmeisterschaften 1

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Stadtmeisterschaften.

Beim Geräteturnen belegte Neele Habeth einen hervorragenden 1. Platz in der Wertungsklasse I. Helen Kowalewski behauptete sich ganz hervorragend in der Wertungsklasse III.

Beim Volleyball zeigte das Team nach einem absoluten Kaltstart ihr ganzes Potenzial und war zumindest im Auge des Betrachters über weite Strecken der insgeheime Favorit mit kleinen mentalen Abschlussschwächen. Nächstes Jahr setzen wir auch auf die Damenmannschaft!