Willkommen auf der Homepage des Clara-Schumann- Gymnasiums in Bonn!

News

Berufsmesse von Eltern für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis Q2

Samstag, den 09. März 2019

(10.30 - 14 Uhr)

Am Samstag, den 09. März findet zum achten Mal unsere Berufsmesse „Clara beruft“ von Eltern für Schüler statt, bei dem die angemeldeten Eltern in der Aula ihren Beruf vorstellen werden. Diese haben sich bereit erklärt, Informationsmaterial mitzubringen und über ihren Beruf, die Anforderungen, Tätigkeiten und den Ausbildungsweg zu informieren. Ebenso besteht die Möglichkeit mit den Eltern weiter per Mail oder telefonisch in Kontakt zu bleiben, um die Berufswahl zu begleiten oder z.B. Praktikumsplätze zu finden.

Somit ist es möglich, für viele Berufe (die sonst vielleicht auch nicht so bekannt sind) direkte Ansprechpartner zu haben. Die Schülerinnen und Schüler können an dem Tag frei und ohne Anmeldung wählen, zu welchem Beruf sie sich gerne näher informieren möchten. Für die Stufen 9 und Q1 ist die Veranstaltung verpflichtend.

Dieses Jahr haben wir bisher ca. 25 verschiedene und interessante Berufe bzw. Eltern, die diese stellvertretend repräsentieren. Eine Liste mit den Berufen hänge ich eine Woche vorher zur Info an der StuBO-Wand aus.

Gerne nehme ich noch spontane Anmeldungen von Eltern per Mail entgegen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

        

CantoGeneral

 

 

Israel Workshop 2019

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Studienfahrt nach Israel (Februar 2019) nahmen ca. 30 Schülerinnen und Schüler der Q1 an einem Workshop mit dem bekannten Autor und Publizisten Alex Feuerherdt teil. Der Referent beschäftigt sich seit vielen Jahren in seinen Beiträgen und Analysen für verschiedene Medien (Audiatur-Online, Jüdische Allgemeine, Jungle World u.a.) mit dem Israelbild in Deutschland und dem zeitgenössischen Antisemitismus. Im Workshop fokussierte Alex Feuerherdt auf die Geschichte und Gegenwart des israelisch-palästinensischen Konflikts. Sein Input ermöglichte zum einen eine vertiefte Auseinandersetzung mit der komplexen Geschichte Israels und zum anderen eine kritische Untersuchung der Darstellung des besagten Konflikts in den deutschen Medien. 

 

Clara 200 Composing 19 01 24 klein

Da wir in diesem Jahr den 200. Geburtstag von Clara Schumann feiern, gab es zu diesem Thema einen Wettbewerb für das schönste Bild für unseren Hausaufgabenkalender 2019/2020. Vielen Dank an alle, die daran teilgenommen haben! Gewonnen haben gleich zwei Schülerinnen aus der 7a: Wir gratulieren Yutong Cheng und Kiera Wagner!

Ein herzlicher Dank geht auch an Herrn Bartsch, der aus den beiden Bildern ein Gesamtkunstwerk geschaffen hat! S. Scholtheis

BlümLKTheis

Auf Einladung des Leistungskurses Sozialwissenschaften von Herrn Leyhe in der Q1 war der langjährige Bundesarbeitsminister am Clara:

Er hielt einen flammenden Appell für Europa und gegen den überall aufkeimenden Nationalismus. Er rief die Schüler (hier aus der Oberstufe) dazu auf, sich zu engagieren, damit sie weiter in Freiheit leben könnten.

Die Schüler stellten natürlich auch Fragen zu Blüms "Leib- und Magenthema", der Sozialpolitik. War doch Blüm über Jahrzehnte so etwas wie der "Papst der Sozialpolitik" in Deutschland. Blüm verwies darauf, dass Deutschland einer der besten Sozialstaaten auf der Welt sei. Wenn man von der Sicherheit der Sozialsysteme rede, sollte man sich nicht einseitig auf das Schrumpfen der Bevölkerung beziehen. Es komme vor allem darauf an, was die weniger werdenden Beitragszahler an Wert schöpften. Norbert Blüm ist so, wie man ihn "kennt": Sehr freundlich, umgänglich und humorvoll.